Vernissage

Posthume Ausstellungs-Coop der Kunstfanatiker

Lexikon | aus FALTER 37/10 vom 15.09.2010

Der im Februar verstorbene Ernst Beyeler zählte zu den wichtigsten Galeristen und Kunstsammlern der Nachkriegszeit. 1997 wurde für die Sammlung Beyeler ein eigenes Haus gebaut, das heute zu den meistbesuchten Museen der Schweiz zählt. Für die jetzt eröffnende Ausstellung „Cézanne – Picasso – Giacometti ...“ hat Beyeler gemeinsam mit dem vor kurzem verstorbenen Rudolf Leopold aus den reichen Schätzen der Basler Institution eine Auswahl getroffen. Bei dem Best-of handelt es sich um einen Querschnitt durch die Sammlung, deren Bestände zwar relativ klein, aber hochqualitativ sind und bis in die Gegenwart reichen. Klassische Moderne nach Wien, Jugendstil nach Basel: Zeitgleich werden Hauptwerke des Leopold Museums in der Schweiz präsentiert. NS

Leopold Museum, Do 16.9., 19.00, bis 17.1.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige