Die Macht des Jägers

Politik | aus FALTER 37/10 vom 15.09.2010

Eine neue Netzwerkstudie zeigt, wer in Österreich wirklich mächtig ist

Bericht: Julia Ortner

Sie sitzen im CV oder bei den Freimaurern, im Rotary-Club oder bei den Lions, bei der Jungen ÖVP oder bei der Sozialistischen Jugend. Dort bleiben sie meist in ihrem eigenen Mikrokosmos. Diese österreichische Verhaberung mag zwar die individuelle Karriere vieler unterstützen – langfristige Macht bringt sie aber nicht.

Zu dieser Erkenntnis kommt jetzt der Soziologe und Netzwerkforscher Harald Katzmair in einer grundlegenden Studie, die er diesen Dienstag vor Politikern und Wirtschaftsleuten vorgestellt hat. „Macht und Einfluss in Österreich“ sei das Ergebnis von zwölf Jahren Netzwerkanalyse seiner Firma FAS.research, sagt Katzmair, der neben dem Sitz in Wien eine Dependance in New York betreibt. In der Analyse untersucht er die Beziehungsinfrastruktur in einem System und analysiert, an welchen Punkten in diesem Netzwerk man ansetzen muss, damit der gewünschte Dominoeffekt entsteht und


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige