Kurz und klein

Meldungen

Medien | aus FALTER 37/10 vom 15.09.2010

Extraservice „Liebe Kollegen! Hat jemand ein Thema für die Krone heute?“, schrieb Angelika Feigl, Sprecherin von SPÖ-Bundeskanzler Werner Faymann, als Mail an ihre Kollegen in den rot geführten Ministerien. Anscheinend hatte die Kronen Zeitung noch Platz zu füllen. Das Mail mit der Bitte um ein Extraservice für die auflagenstärkste Tageszeitung landete bei der Tiroler Tageszeitung, die es veröffentlichte. Die Pressesprecherin meinte daraufhin, dass derartige Anfragen zu ihrem Job gehören. Dies würde sie auch für andere Medien machen.

230

Medienvertreter starben im Irak seit Beginn des Krieges 2003. Das gab die NGO Reporter ohne Grenzen in einer Studie über die irakische Pressefreiheit bekannt.

Kein Neonazi-Weblog mehr Vergangene Woche berichtete der Falter, dass auf wordpress.com auf den Namen der kritischen Journalistin Alexia Weiss von Neonazis ein Weblog samt antisemitischem Text eingerichtet worden war. Diesen Artikel scheinen auch die unbekannten Betreiber des Weblogs gelesen zu haben. Jedenfalls wurde der Text, der sich gegen Juden richtete, gleich nach Erscheinen des Falter-Artikels vom Netz genommen.

Google-TV Der Internetriese will in unsere Wohnzimmer: Ab nächstem Jahr soll weltweit Google-TV angeboten werden. Google-Chef Eric Schmidt nennt als Ziel, dass künftig Internet- und Fernsehinhalte miteinander verschmelzen sollen. Die User sollen beispielsweise zwischen YouTube-Videos und Filmen hin und her schalten können. Umsetzen möchte das Unternehmen dieses Projekt unter anderem mit seinen Partnern Sony und Samsung.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige