Landtagswahl Steiermark 2010

„Das ist nicht ganz meins“

Steiermark | aus FALTER 37/10 vom 15.09.2010

ÖVP-Chef Hermann Schützenhöfer über sein Verhältnis zu FPÖ und Krone, sein steirisches Herz und zünftige Musik

Interview: Donja Noormofidi, Thomas Wolkinger

Hermann Schützenhöfer soll es richten, er soll die Steiermark nach fünf Jahren SPÖ-Herrschaft wieder umdrehen. Dann wären in den Augen seiner Partei wohl die natürlichen Verhältnisse in der Steiermark wiederhergestellt, hat doch die steirische Volkspartei nur schwer verkraftet, dass ihr die SPÖ bei den Landtagswahlen 2005 nach sechzig Jahren den Landeshauptmannthron abnahm. Nun rechnet sich die ÖVP realistische Chancen aus, die Niederlage wiedergutzumachen, tatsächlich liegen beide Großparteien in den Umfragen Kopf an Kopf.

Falter: Der Steirershop der Volkspartei wirbt mit dem Spruch „iPod und Dirndl“. Was läuft denn auf Ihrem iPod?

Hermann Schützenhöfer: Ein Musikpotpourri aus alten und neuen Schlagern, das meine Tochter zusammengestellt hat. Wenn ich am Sonntag zu einer Gemeindeveranstaltungen rausfahre, höre


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige