Untersuchungen an Bankern

Politik | aus FALTER 38/10 vom 22.09.2010

Der Soziologe Sighard Neckel hat die Parallelgesellschaft der Reichen und Einflussreichen erforscht. Ein Gespräch

Interview: Robert Misik

Strukturierte Verantwortungslosigkeit - Berichte aus der Bankenwelt", so heißt das neue Buch, das der Soziologe Sighard Neckel gemeinsam mit seinen Kolleginnen Claudia Honegger und Chantal Magnin herausgegeben hat. Dem ist ein großangelegtes Forschungsprojekt vorausgegangen, an dem die Soziologieinstitute der Uni Wien und Bern sowie das Frankfurter Institut für Sozialforschung beteiligt waren. In dutzenden Gesprächen mit Bankern in Österreich, der Schweiz und Deutschland wurde die Welt der Banker erforscht. Sighard Neckel, 53, Leitungsmitglied des Frankfurter Instituts für Sozialforschung, ist seit 2008 Vorstand des Soziologieinstituts an der Uni Wien. Am 23. September präsentiert Neckel das Buch im Bruno-Kreisky-Forum.

Falter: Sind die Banker an den Kalamitäten schuld, in denen wir stecken?

Sighard Neckel: Sicherlich sind Systemfehler im Finanzwesen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige