Nachgetragen

Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Politik | aus FALTER 38/10 vom 22.09.2010

Das "Freunde Schützen Haus" - Zufluchtsort für gut integrierte Familien

Julia Prummer

Die Fußballmannschaft von Muthmannsdorf in Niederösterreich spielt seit Februar zu zehnt. Ein Spieler, der neunjährige Bernard K., wurde mit seiner Familie in den Kosovo abgeschoben, obwohl alle Kriterien für ein Bleiberecht erfüllt wurden. "Österreich kann so nicht funktionieren", sagt Immobilientreuhänder Hans Jörg Ulreich, ein Freund der Familie K. Sein Sohn spielte mit Bernhard Fußball.

Um andere Familien vor solch einem Schicksal zu bewahren, stellt Ulreich dem Verein Purple Sheep, der für die Rechte von Asylwerbern kämpft, ein Haus in Meidling zur Verfügung: Hier sollen 50 Familien Unterschlupf finden, die die Kriterien für ein humanitäres Bleiberecht erfüllen, aber dennoch kurz vor der Ausweisung stehen. "Diese Menschen sollen für die Öffentlichkeit sichtbar gemacht werden", sagt Karin Klaric, Obfrau von Purple Sheep. Die betroffenen Familien werden im Freunde Schützen Haus rund

  518 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige