Mogulpackung

Der Medienmarkt

Medien | aus FALTER 38/10 vom 22.09.2010

Die Krone beklagt einen weiteren Todesfall

Reinald Hübl war nicht nur langjähriger Kolumnist, sondern fast schon eine Institution der Kronen Zeitung. Von 1970 bis April 2009 verfasste er in der Zeitung die Kolumne "Menschlich betrachtet". Vergangenes Jahr hatte er sich aus gesundheitlichen Gründen zurückgezogen, nun starb Hübl wenige Tage vor seinem 80. Geburtstag. Ursprünglich hatte er die Kolumne für den Kurier verfasst. Hübl erzählte darin Alltagsgeschichten, in denen es um Unrecht oder um die Hilfsbereitschaft einfacher Menschen ging. Der kürzlich verstorbene Krone-Chef Hans Dichand hatte Hübl beim Kurier abgeworben. In den darauffolgenden Jahrzehnten war "Menschlich betrachtet" eine der beliebtesten Kolumnen der Krone.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige