Ich sie, du sie, USI

Stadtleben | aus FALTER 38/10 vom 22.09.2010

Sport, akademisch: Wer Uni-Sport machen möchte, muss früh aufstehen

Reportage: Julia Prummer

Donnerstag, 5.30 Uhr. Manche beginnen bereits zu arbeiten - für viele ist es noch tiefste Nacht. Uni-Menschen schlafen in den Ferien lieber aus. Der vergangene Donnerstag war anders: Scharen von Studierenden pilgerten vor Sonnenaufgang zur Sportuniversität auf der Schmelz, um sich für die Kurse des Universitätssportinstituts (USI) anzumelden.

Auch Nicole Mezgolits' Wecker hat früh geklingelt. Die WU-Studentin will den Kurs "Bodywork" besuchen. Um einen der begehrten Plätze zu ergattern, ist sie schon eine halbe Stunde vor dem offiziellen Anmeldungsstart da - und trotzdem stehen bereits 200 Leute in der Schlange, die noch zeitiger aufgestanden sind.

Ununterbrochen kursieren Listen mit ausgebuchten Kursen, die wartende Menge wächst. Manche räumen enttäuscht das Feld. Nicole hat Glück - als sie sich anmeldet, sind noch Plätze für den gewünschten Termin frei. Für einige Sportarten kommt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige