Performance Tipps

Theater ist ein weites Feld: Open-Air-Stück in Aspern

Lexikon | aus FALTER 38/10 vom 22.09.2010

Das Koproduktioonshaus brut beginnt seine vierte Saison mit einem Auswärtsspiel: In Aspern (bei der neuen U2-Endstation, die aber erst im Oktober eröffnet wird) zeigt das Grazer Theater im Bahnhof seine 2007 für den steirischen herbst produzierte Freiluftperformance "Zwischen Knochen und Raketen". Auf dem freien Feld kombiniert das (um den kasachischen Schauspieler Pawel Permjakow erweiterte) Ensemble einen Reisebericht durch Kasachstan mit Dialogen aus einem alten Pornofilm. "Das Stück folgt über weite Strecken dem simplen dramaturgischen Kunstgriff, dass jedes Wort, jedes Hecheln Sex meint, solange kein Sex zu sehen ist", schrieb Hermann Götz nach der Premiere im Steiermark-Falter. "Wenn es aber zur Sache geht, kommen die Herren ins Fabulieren." WK

Seestadt Aspern, Fr bis So 17.30 (Abfahrt Shuttle-Bus: brut im Künstlerhaus, 16.30)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige