Florians Nachtdienst

Lexikon | aus FALTER 38/10 vom 22.09.2010

Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Gore galore beim Filmfestival des Grauens

Jack Nicholson betritt den Gold Room, die Bar des Overlook Hotels. Sein Körper zuckt, die Geigen quietschen, der Tresen ist verlassen. "Little slow tonight, isn't it?", fragt er den imaginären Barkeeper Lloyd und lacht dämonisch, dämonischer als Luzifer selbst. Eine der besten Szenen in "The Shining". Und nur ein Beispiel dafür, dass sich Horrorfilm und Nachtleben weit besser vertragen als Michael Myers und Jamie Lee Curtis. Findet auch Markus Keuschnigg, Filmjournalist, der dies nun mit seinem Filmfestival /slash beschwört. Abends laufen im Filmcasino Zitterstreifen wie die Cormac-McCarthy-Verfilmung "The Road" (Donnerstag) oder das Kinnlade-meets-Arschbacken-Epos "The Human Centipede" (Mittwoch), danach wird im Transporter gefeiert.

Außerdem gibt's ein queeres Blutbad beim Rhinoplasty im Club U (Samstag) mit dem schönen Titel "Boy Beats Girl" und einen "Zombiewalk" vom MQ zum


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige