Design Vernissage

Heißes Gebläse für kühle Entwürfe

Lexikon | aus FALTER 39/10 vom 29.09.2010

Die Qualität von skandinavischem Design ist legendär. Mit der Schau "Feuer und Eis" kommen nun rund 100 Glasobjekte nach Wien, die von finnischen Designern für die Glasmanufaktur Venini auf Murano entworfen wurden. Tapio Wirkkala gilt als "Poet für Holz und Glas", der Formen aus der nordischen Natur zum Vorbild für dickwandig-robuste Glasentwürfe nahm. Selbst der Gestaltung von Getränkeflaschen widmete sich der Designer. Ab 1959 arbeitete Wirkkala für den Glasproduzenten Venini und öffnete auch der Farbgestaltung neue Türen. Sein Kollege Timo Sarpanevas stieß in den 60er-Jahren dazu. Das in Venedig verarbeitete Glas hatte andere technische Eigenschaften als das finnische. Die Techniken der italienischen Glasbläser inspirierten die Skandinavier zu neuen Formen. NS

Wagner:Werk, Mo 19.00; bis 13.11.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige