Florians Nachtdienst

Lexikon | aus FALTER 39/10 vom 29.09.2010

Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Katerfrühstück olé: neue Grafen vom Naschmarkt

There's only one turntable working. So this is my last record for tonight", ruft DJ Slack Hippy ins Publikum. Die Tänzer jubeln. Eine differenziertere Reaktion würde man um halb sechs Uhr morgens wohl nicht erwarten. Aber zum Mäkeln gab's letzten Freitag wirklich nichts bei der Eröffnung des Clubs Market an der Linken Wienzeile. Gute Acts, gute Anlage, gute Leute. Da hat's gar nicht gestört, dass der Laden noch nicht ganz fertig war. Mitbetreiber Ken meinte, dass er einige Wände erst gestern gestrichen habe. Dazu Estrichboden und die provisorische Bar. Charmant berlinmäßig fand das eine Freundin. Stimmt so nicht ganz, denn erstens wäre Market schon als Clubname nicht bescheuert genug für Berlin, siehe "Rebellion des Zimtsterns" oder "Zu mir oder zu dir?", zweitens ist das Market nicht temporär. Es soll wachsen, und das ist gut so. Nicht allein deshalb, weil's herrlich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige