In Hernals, im Wien Museum, in ganz Wien: das Spannendste bei der Vienna Design Week

Stadtleben | aus FALTER 39/10 vom 29.09.2010

Die Neigungsgruppe Design fragt man lieber nicht nach ihrem Lieblingsprojekt bei der Vienna Design Week (1.-10.10.): Ihre Mitglieder können sich nämlich nicht entscheiden. Zum vierten Mal organisieren Tulga Beyerle, Lilli Hollein und Thomas Geisler das Wiener Designfestival. Damit leisten die drei von der Designtankstelle einen nicht unmaßgeblichen Beitrag dazu, dass Wien mittlerweile auch international als Kreativstadt gesehen wird. Nicht nur teilnehmende Designer und Labels (je zur Hälfte agieren lokale und internationale Vertreter) belegen das, sondern auch zahlreiche Besucher aus dem Ausland. Niederschwellig möchte man sein, nicht nur die kreative In-Crowd bedienen, sondern alle. Mit fast 100 Veranstaltungen, Ausstellungen, Talks und Partys ist das Programm der zehntägigen Vienna Design Week heuer voller denn je. Hier ein paar Tipps:

Die Passionswege stellten von Anfang an ein zentrales Element des Festivals dar: Hollein und Co bringen diesmal acht Wiener Traditionsgeschäfte mit


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige