Landtagswahl Steiermark 2010)

Franz, was jetzt?

Steiermark | aus FALTER 39/10 vom 29.09.2010

SPÖ-Chef Franz Voves schafft es bei den Landtagswahlen knapp als Erster über die Ziellinie. Leichter wird das Regieren dadurch nicht

Reportage: Donja Noormofidi, Gerlinde Pölsler, Thomas Wolkinger

Steif wie ein Stock steht Gerhard Kurzmann am Jakominiplatz an der Bushaltestelle nach Thondorf, stahlblauer Sonntagsanzug, Mobiltelefon in der Hand. Es ist gegen halb zwei Uhr nachmittags, der blaue Spitzenkandidat bringt seine Lebensgefährtin zum Bus, bevor er in die Parteizentrale aufbricht. Irgendwie wirkt er verloren, gar nicht wie der Sieger des Tages. Dabei zeichnet sich bereits ein klarer Trend ab: "Unsere Leute in den Gemeinden melden, dass es gut aussieht." Am Ende des Tages sind es 6,3 Prozent mehr, die Freiheitlichen schaffen nicht nur den Einzug in den Landtag, sondern erobern auch einen Regierungssitz.

Die Roten dagegen erahnen um diese Zeit schon den möglichen Sieg, vor der Partei-Zentrale in Eggenberg haben sie ein Festzelt aufgebaut, auch die Grillkohlen glühen schon. Die Stimmung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige