Florians Nachtdienst

Lexikon | aus FALTER 40/10 vom 06.10.2010

Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Ein Big-Bang im Wiener Nachtleben

Der Partystern verliert einen seiner schönsten Monde: Die überdimensionale Discokugel im Planetarium wird am 31. Oktober vermutlich zum letzten Mal rotieren. Dem von Ziggy Kremser als Club betriebenen Sixties-Bau im Prater soll eine neue Bestimmung zuteil werden: Die Stadt Wien will dort das Kompetenzzentrum Migration ansiedeln, ein neues Zentrum für Bildungsarbeit mit Jugendlichen errichten. Da kann man schlecht was dagegen haben. Dennoch schade, hat sich der Laden seit 2007 doch als perfekter Partyort erwiesen. Keine Anrainerbeschwerden, perfekt eingebettet zwischen Fluc und Pratersauna. Die Sternenkuppel, der möblierte Club-Garten. Keinen Lehrling wollen wir um diese Vorzüge bringen. Aber vielleicht ließe sich dennoch eine passendere Ausbildungsstätte finden? Fenster hat das Planetarium ja zum Beispiel keine. Die Petition "Rettet das Planetarium" jedenfalls gibt's auf clubplanetarium.com.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige