Tiere

Holzfällen

Lexikon | aus FALTER 40/10 vom 06.10.2010

Mein Freund der Baum ist tot

Er fiel im frühen Morgenrot

Bald werden graue Mauern ragen

Dort wo er liegt im Sonnenschein

Alexandra, 1968

Der Tiroler Naturforscher Giovanni Scopoli fand 1763 im Baumloch eines Birnbaums eine neue Käferart, die an einen dunkel glänzenden Rosenkäfer erinnerte. Er beschrieb anhand dieses Exemplars eine neue Käferart und nannte sie Osmoderma eremita, den Eremiten, wegen ihres verborgenen Lebens in alten Laubbäumen. Die Männchen posen auf der Borke und locken mit Sexualduftstoffen (riecht angeblich so wie "Russisch Leder") ihre Weibchen an. Die Larven fressen nicht das frische Holz, sondern nur Mulm, also schon zerfallendes totes Baummaterial. Ein "gutes" Tier also.

Bis Anfang der 1990er-Jahre blieb dieser Käfer weitgehend unbekannt, und selbst Insektenforscher hatten dieses Tier nie gesehen oder näher erforscht. Als die Europäische Kommission 1992 diese Art mit der Fauna-Flora-Habitatrichtlinie unter strengen Schutz stellte, änderte sich dies schnell, denn

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige