Liebe Leserin, lieber Leser!

Die Redaktion erklärt das Heft

Falter & Meinung | aus FALTER 40/10 vom 06.10.2010

Wer noch nicht weiß, wen er wählen soll, kann sich bei der Covergeschichte der Politik eine Entscheidungshilfe holen. Stefan Apfl, Ingrid Brodnig, Nina Horaczek, Florian Klenk, Julia Ortner und Barbara Tóth interviewen alle Spitzenkandidaten der im Gemeinderat vertretenen Parteien vor der Wahl (Seite 10). Vera Bandion und Katharina Mittelstaedt beschäftigen sich mit dem Frauenbild von FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache - eine seltsame Angelegenheit (Seite 16). Peter Hörmanseder von den Mascheks verfasst einen launigen Rückblick auf den Wahlkampf (Seite 18).

Im Feuilleton bringen Matthias Dusini und Wolfgang Kralicek eine Runde von Künstlern zusammen, die eines eint: Sie leben in Wien, ohne hier geboren zu sein. Die serbische Autorin Barbi Markovic´, der deutsch-kurdische Filmer Hüseyin Tabak und der kroatische Rapper Kid Pex erzählen vor der Wahl über ihr Wien ( Seite 30).

Das Stadtleben-Ressort komplettiert die Berichterstattung vor der Wahl mit einer Wiener Umweltbilanz, die Joseph Gepp, Bernhard Fischer und Julia Prummer zusammengestellt haben (Seite 43).

Und die Steirer-Kollegen widmen sich schon den Nachwehen ihres Wahlgangs: Donja Noormofidi und Gerlinde Pölsler recherchieren, wie eine neue Integrationspolitik aussehen könnte, nach der die Landes-SPÖ nun sucht (Seite 54).


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige