Zitiert

Falter in den Medien

Falter & Meinung | aus FALTER 40/10 vom 06.10.2010

Armin Thurnher erntete für seinen Strache-Nudlaug-Kommentar (Falter 39/10) Zustimmung von Peter Rabl (Kurier): "Lächerlichmachen ist die beste Kritik", und von Historiker Andreas Brunner auf der Schwulen-Website thinkoutsideyourbox: "luzide Analyse des pädosexuellen Subtextes". Gern zitiert wurde auch Thurnhers Feststellung bei den österreichischen Medientagen, er verstehe nicht, weshalb auf einmal jedes Medium ein Qualitätsmedium sein wolle.

Im "Club 2" diskutierte Florian Klenk vergangene Woche über das Thema "Bananenrepublik Österreich - wie gerecht ist unsere Justiz?". Der Spiegel zitierte Klenk in seiner Geschichte über die Skandale, die Jörg Haiders Regiment dem Land hinterlassen hat: "Klenk zählt zum kleinen Kreis derer, die dem Politikbetrieb in der Alpenrepublik wirklich lästig fallen."

Der Standard brachte ein Porträt der Wiener ÖVP-Chefin Christine Marek und bezog sich dabei auf Julia Ortners Attribut: "'Kolibri aus Stahl' nannte sie der Falter, was Marek zu amüsieren scheint: Sie bezeichnet diese Zuschreibung neuerdings als ihren Spitznamen."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige