Nachgetragen

Politik | aus FALTER 40/10 vom 06.10.2010

Journal mehr oder weniger bedeutender urbaner Begebenheiten

Von einem, der auszog, Stenzel zu stürzen und den 1. Bezirk zu beleben

Nina Horaczek

Drei Dinge hat sich Karl Newole vorgenommen: Es sollen mehr Menschen in der inneren Stadt wohnen. Bezirkspolitik soll von denen gemacht werden, die im Bezirk wohnen. Und drittens - und das wird wohl das Schwierigste sein - soll Bezirkschefin Ursula Stenzel (ÖVP) weg.

Normalerweise taucht der Name Newole nicht auf, wenn es um Grätzelpolitik, sondern wenn es um bundespolitisch brisante Themen geht. Der Jurist war in den 80er-Jahren Sprecher des damaligen Innenministers Karl Blecha (SPÖ), er war Zeuge im Lucona-Ausschuss, hat als Anwalt Verfahren gegen Jörg Haider geführt und kritische Gutachten zum Eurofighter-Kauf verfasst.

Jetzt möchte sich der Rechtsanwalt mit der unabhängigen Liste "Wir im Ersten" um Innenstadtbewohner kümmern, die nicht mehr "wie in einem Museum leben" wollen, sondern innerhalb des Rings einen wohnenswerten Ort wünschen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige