Adieu, Wohnzimmer

Medien | aus FALTER 40/10 vom 06.10.2010

Seit wenigen Tagen ist der FM4-Chat Geschichte. Erinnerungen an Österreichs Generation 1.0

Abschied: Stefan Apfl alias sputnik17

Am Anfang war dieses furchtbare Geräusch. Erst nach dem digitalen, dissonanten Ächzen war es da, langsam, aber doch: das Internet. Man schrieb das Jahr 1999. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg war gerade einmal 15, an Wikipedia wurde noch offline getüftelt, und bis YouTube sollte es weitere fünf Jahre dauern. Doch etwas gab es damals schon, und zwar für alle der wenigen Milieus, die bereits ins Internet übergesetzt hatten: Chats. Der FM4-Chat war dabei ein besonderer unter vielen. Zumindest drei, vier Jahre lang diente er als eine der maßgeblichen Plattformen der fiebrigen 1.0-Generation Österreichs.

Seit einigen Tagen stößt man unter fm4.orf.at/chat auf "Not Found", kein Link, keine Erklärung, kein Nachruf, nichts. Einer Brüssel-bedingten Novellierung des ORF-Gesetzes zufolge zählt es fortan nicht mehr zum öffentlich-rechtlichen Auftrag, Spiele, Foren

  598 Wörter       3 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige