Ab sofort: Wasser marsch!

Stadtleben | aus FALTER 40/10 vom 06.10.2010

Das Kurbad Oberlaa heißt jetzt Therme Wien: Entspannung pur in komplett neu gestalteter Umgebung

Thermenbesuch: Iris Meder

Heute?" Die Frage nach einem Massagetermin noch für den selben Tag stößt bei der Dame an der Rezeption auf verhaltenes Amusement. Die neue Therme Wien - "Oberlaa" nennt sich am Wiener Südrand nur noch die beliebte Kurkonditorei - hat am ersten Wochenende nach der Eröffnung ihren Härtetest zu bestehen.

Nach viertelstündigem Schlangestehen erweist sich der auf 2500 Besucher ausgelegte Riesenkomplex als robust genug geplant, um die Massen an Badepublikum ("ausverkauft" ist man laut der freundlichen Kassendame fast, aber noch nicht ganz) doch einigermaßen erträglich auf die rund 20 Saunen, etwa ebenso vielen Becken und zahllosen Ruheräume zu verteilen.

Die durchdringenden Alarmtöne, die im alten Kurbad recht harsch zum raschen Wechseln der Sprudel- und Massagedüsen aufforderten, sind ebenso Vergangenheit wie das Drehkreuz, das während des Sprudelprogramms auch


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige