"Inländer haben Vorrang": SPÖ-Soziallandesrat über Integration

Steiermark | aus FALTER 40/10 vom 06.10.2010

Siegfried Schrittwieser schlägt harte Töne an, kündigt aber auch Reformen auf Basis des Integrationsleitbildes an.

Falter: Die SPÖ will sich nun verstärkt um das Thema Integration kümmern. Wo sehen Sie die Probleme?

Schrittwieser: Es gibt immer noch Ausländer, die sich nicht integrieren wollen, nicht bereit sind, unsere Sprache zu lernen und unsere Kultur zu akzeptieren. Zudem herrscht in der Öffentlichkeit die Meinung vor, Ausländer kriegen alles gratis und Inländer müssen zahlen, obwohl das nicht stimmt. Und es herrscht die Meinung vor, die SPÖ tue nichts dagegen.

Was hat die SPÖ falsch gemacht?

Schrittwieser: Eine öffentliche Meinung, die sich verfestigt hat, ist schwer zu entkräften. Wir müssen das in den Griff bekommen. Deshalb hat die Landesregierung die Integrationsplattform eingesetzt, die einen ersten Bericht vorgelegt hat. Wir werden die Frage der Integration auf Basis dieser Vorschläge neu angehen.

Wird es einen Landesrat geben, der für Integration zuständig ist?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige