Enthusiasmuskolumne

Drogenkochen für Anfänger

Diesmal: Der beste Chemielehrer der Welt der Woche

Feuilleton | Matthias Dusini | aus FALTER 41/10 vom 13.10.2010

Was macht ein älterer Mann in Unterhosen auf einer Wüstenstraße mit einer Knarre in der Hand? Die Macher der amerikanischen TV-Serie "Breaking Bad" brauchen 45 Minuten, um zu erzählen, wie aus einem biederen Chemielehrer ein Drogenkoch mit fahrbarem Labor wird.

Totengräber nörgeln an den Balsamierungstechniken der Fishers in der Serie "Six Feet Under" herum. Internisten verdrehen die Augen, wenn Dr. House wieder einmal eine seiner bizarren Diagnosen stellt. Die professionellen Hersteller der Droge Crystal Meth aber werden applaudieren, wenn sie den Chemielehrer Walter White bei der Arbeit sehen. "Breaking Bad" ist Schulfernsehen, das das Fach Chemie auf leicht zugängliche Weise vermittelt.

Schon nach der ersten Folge weiß man, dass das Kochen von Methamphetamin durch die Verwendung von Phosphor einen Höllengestank verursacht und es sich empfiehlt, den Anzug vor die Labortür zu hängen. (Oberschlaue werden einwenden, dass die Amerikaner Jodsäure verwenden und Phosphor die Zutat tschechischer Köche ist, die mit Pervitin die Dröhnung der Osthippies besorgten).

Nachdem Bryan Cranston als Vater aus "Malcolm mittendrin" auf die Rolle des postvirilen Hysterikers festgelegt schien, schafft er hier eine wunderbare Metamorphose, obwohl er auch in "Breaking Bad" unter verschärften familiären Bedingungen agiert. Das Frühstück zum 50. Geburtstag beginnt mit vegetarischem Speck und der Frage des behinderten Sohnes: "Wie fühlt es sich an, steinalt zu sein?" Am Abend holt ihm seine Gattin einen runter, während sie auf E-Bay eine Vase versteigert.

Eine tiefschwarze und -moralische Grundierung bekommt Cranstons Rolle aber durch die Diagnose Lungenkrebs, die alle seine weiteren Aktionen als verzweifelten Widerstand gegen den Konformismus der amerikanischen Konsumgesellschaft erscheinen lassen.

"Breaking Bad" läuft samstags, 22 Uhr, auf Arte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige