Mobil eben

Wie wir uns bewegen

Stadtleben | aus FALTER 41/10 vom 13.10.2010

Intelligent fahren

"Fahrzeug-Echtzeitdaten-Management". Unter diesem Namen hat die Firma AMV-Networks ein System entwickelt, das in Echtzeit Verkehrsströme erfassen und Ampelschaltungen beeinflussen kann, damit es gar nicht erst zu Staus kommt. Dazu wird ein Modul an den Bordcomputer eines Autos angeschlossen, der laufend Daten an einen Zentralcomputer sendet. Ab 2011 wird das System in Salzburg mit 200 Fahrzeugen getestet.

Stromanschluss

Auf dem Pariser Autosalon bekamen Elektro- und Hybridautos von praktisch allen traditionellen Herstellern viel Raum. Brancheninsider zeigten sich jedoch skeptisch, was die Verbreitung von Elektroautos in den nächsten zehn Jahren betrifft. Das liegt vor allem an den hohen Anschaffungskosten. Den Hybridmodellen wurden bessere Chancen eingeräumt, sich in absehbarer Zeit am Markt durchzusetzen.

Fahrradmob

Um auf Radler-Interessen hinzuweisen, hat die Gruppe Vienna Bike Mob am Wahlsonntag zu einem Schwerpunkttag "Radln für den Klimaschutz" geladen. Teils in Badekleidung gings vom Schwarzenberg- zum Stephansplatz. Dort wurde ein "Straßenwalzer für den Klimaschutz" getanzt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige