Stadt-Land

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 41/10 vom 13.10.2010

Nagl dreht auf "Wir sind das Letzte vom Letzten, so macht das keinen Spaß mehr." Der Grazer VP-Bürgermeister Siegfried Nagl ließ vergangene Woche mit harscher Kritik am Stil der Landespolitiker auch der eigenen Partei aufhorchen. Es müsse der Erste den Zweiten und Dritten mittragen, diese hätten aber umgekehrt den Ersten zu akzeptieren: "Das hat in den letzten Jahren nicht stattgefunden." Außerdem kündigte Nagl an, künftig bei allen wichtigen Fragen die Bevölkerung zu befragen - ob Murkraftwerk, Umweltzone oder den Umgang mit dem Betteln. Alle anderen Parteien außer der FPÖ begrüßten mehr Volksbefragungen, Grüne, SPÖ und KPÖ halten aber nicht alle Themen für geeignet.

Wiedergewählt Bereits im ersten Wahlgang erreichte Maribors Bürgermeister Franc Kangler von der slowenischen Volkspartei mit 50,42 Prozent die absolute Mehrheit und wird somit vier weitere Jahre amtieren. Auch bei den gleichzeitigen Wahlen zum Gemeinderat ging Kanglers Liste mit 18 Prozent als stärkste Fraktion


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige