Steirerbrauch

Volkskunde

Steiermark | aus FALTER 41/10 vom 13.10.2010

WEINSELIG Die Isabella-Traube ist ein Gottesgeschenk, hast du gedacht. Danke, lieber Gott, hast du geseufzt. Bist unter der Hecke mit den schwarzen Beeren im Garten gelegen, im Schatten der Isabella-Hecke, und hast vom rosa Wein mit dem lieben Erdbeerduft geträumt. Mit dem Seufzen hast du gar nicht aufhören können. Du zauberhafte Isabelle (wie dich die Franzosen kosen), hast du geseufzt. Du rassige Isabellinha (wie dich die Portugiesen genießen)! Oh, Izabella (so gurrten die Udmurten, wenn der Durst sie überkam)! Oh, Odessa! Ah, Alexander! Isabella, du Wunderrebe, dein Reich komme, das den ganzen Globus umspannt. Du heilige Helene, du fruchtige Frutilla, du sexy Seksarda, deinen süffigen Saft, deine süße Kraft will ich schlürfen, eins sein mit all deinen Jüngern in fernen Landen. In Bali oder Bollweiler. Das und noch viel mehr hast du im Schatten geseufzt und von einem Achterl geträumt. TW


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige