Tipp

Österreichische Kunst als Schatz der Versicherer

Lexikon | aus FALTER 42/10 vom 20.10.2010

Ausschließlich heimische Künstler sind in der Sammlung der Wiener Städtischen zu finden, die 5000 Arbeiten umfasst. Nun stellt das Unternehmen im Leopold Museum unter dem Titel "Ringturm Kunst" einen Querschnitt durch seine Sammlung aus. Die Kollektion ist zum Großteil in dem nach Plänen des Architekten Erich Boltenstern errichteten Hochhaus untergebracht. Die Fassade des Gebäudes wurde selbst immer wieder zur Ausstellungsfläche, etwa für malerische Sujets von Christian Ludwig Attersee. Ein Schwerpunkt der Schau ist der Malerei der "Neuen Wilden" gewidmet. Werke von Klassikern wie Oskar Kokoschka und Herbert Boeckl sind in der Ausstellung ebenso zu finden wie zeitgenössische Kunst von Eva Schlegel oder Marko Lulic. NS

Leopold Museum, bis 24.1.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige