Tipps

Reise zu den träumenden Terrains der Stadt

Lexikon | aus FALTER 42/10 vom 20.10.2010

Bereits seit mehreren Jahren produziert die spanische Künstlerin Lara Almarcegui im Ausstellungskontext "Guides" zu urbanen Brachflächen, in denen sie über historische und landschaftliche Spezifika sowie über deren mögliche Zukunft informiert. Anlässlich ihrer Personale in Wien ist Almarcegui über das Gelände des ehemaligen Nordbahnhofs gewandert. Auf dem Stadtentwicklungsgebiet fand sie ein interessantes Terrain, wo einst das Petroleum für die Lampen des Bahnhofs gelagert wurde und als ökologisch wertvoll deklariert wurde. In der Secession widmet sie sich der Materialbeschaffenheit des Hauses. So errechnete sie, welche Menge an Ziegeln und Sand für die Errichtung des Hauptraumes 1898 notwendig war, und schüttet diese vor Ort auf. NS

Secession, bis 7.11.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige