Glosse

Danke, Frau Minister! Zum Geburtstag gibt es Studiengebühren

Bildung

Falter & Meinung | Ingrid Brodnig | aus FALTER 42/10 vom 20.10.2010

Vor einem Jahr wurde Österreichs größter Hörsaal besetzt. Eine neue Protestbewegung, der Audimaxismus, war geboren. Wissenschaftsministerin Beatrix Karl (ÖVP) könnte den jungen Demonstrierenden nun Geburtstagsgeschenke machen: mehr Geld für Bildung (statt des drohenden Sparpakets) oder einen Gutschein für jeden Studenten und jede Studentin, mit dem sie ausnahmsweise ein Seminar ihrer Wahl besuchen dürfen (statt des Seminars, das gerade noch frei war). Aber nein, die Ministerin hat sich etwas Ausgefallenes ausgedacht. Sie will besonders hohe Studiengebühren für Massenfächer. Das ist in der Tat ein Geburtstagsgeschenk für die Audimaxisten. Solche Äußerungen sorgen dafür, dass die Studierenden wieder wütend werden und der Protest nicht in Vergessenheit gerät.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige