Gelesen

Bücher, kurz besprochen

Politik | Armin Thurnher | aus FALTER 42/10 vom 20.10.2010

Lieber solchen Liberalismus ?

? als das Niveau der hiesigen brachialen Neoliberalen! Die Zeitschrift Merkur, Untertitel "Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken", bringt jedes Jahr ein thematisches Doppelheft heraus. Diesmal ist es ein Thema, dem sich die intellektuelle Revue mit neoliberalen Neigungen seit Jahren laufend widmet: "Die Grenzen der Wirksamkeit des Staats. Über Freiheit und Paternalismus". Beim Merkur leidet man an Deutschland, das Dilemma der deutschen Unfähigkeit zum Stil scheint jedoch nun endgültig abgelöst durch das Leiden an der deutschen Unfähigkeit zur Selbstbestimmung. Allerdings, das muss man dem Merkur zugutehalten, dort wird stets auf hohem Niveau gelitten.

Der Philosoph Kurt Scheel, einer der beiden Herausgeber (der andere ist der Philologe Karl-Heinz Bohrer), begründet das Thema des Hefts mit einem Rekurs auf einen wenig bekannten Text Wilhelm von Humboldts, auf dessen "Ideen zu einem Versuch, die Grenzen der Wirksamkeit des Staats zu bestimmen". Das Zentralargument: "Ein, Haufe ernährter Sklaven' ist eben, und nicht nur für Humboldt, etwas anderes als eine Vereinigung freier Menschen."

Dagegen hält Kurt Scheel das Ideal des freien, sich selbst verantwortlichen, aufgeklärten Menschen (Aufklärung ist Kant zufolge der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit). Gegen die These von der fremdverschuldeten Unmündigkeit mobilisiert der Merkur alles, was er hat. Dabei dürfte die Wahrheit doch wie immer in der Mitte liegen!

Wer sich aber einen Überblick über "16 klassische Freiheitsdenker" von Spinoza bis Hayek verschaffen, wer über zeitgenössischen Liberalismus informiert werden möchte, ist hier richtig. Dass die Herausgeber "soziale Gerechtigkeit" mit dem Orwell'schen Ausdruck "Wieselwort" abtun, lässt wenigstens keine Unklarheit über ihre Absichten.

Merkur Sonderheft. Die Grenzen der Wirksamkeit des Staats. Über Freiheit und Paternalismus. Klett-Cotta, 280 S., ? 22,60


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige