Kurz und klein

Meldungen

Medien | aus FALTER 42/10 vom 20.10.2010

Redakteure für Dittelbacher Bei der Redakteursversammlung gab es, was die Nachbesetzung des TV-Chefredakteurs betrifft, ein klares Ergebnis: Fritz Dittelbacher erhielt 49 Stimmen, "ZiB 2"-Moderator Armin Wolf und und "ZiB 2"-Sendungschef Wolfgang Wagner kamen auf je elf Stimmen. Dittelbacher gilt als Favorit der SPÖ. Die Bestellung des TV-Chefredakteurs erfolgt in den nächsten Tagen.

32

Prozent höher als im Jahr zuvor ist Googles Reinertrag im dritten Quartal 2010, bis Ende September nahm das Unternehmen 2,17 Milliarden Dollar ein. Damit übertrifft der Internetriese die Erwartungen der Börse. Grund für den erfolgreichen Quartalsabschluss ist der stark wachsende Anzeigenerlös im Internet.

Walraff als Sponsor Enthüllungsjournalist Günter Wallraff (68) will junge Journalisten für verdeckte Recherchen begeistern und mit einem Stipendium fördern. "Ich möchte, dass diejenigen, die sich so etwas zutrauen, über längere Zeit in Fabriken arbeiten, etwa als Praktikanten oder als Leiharbeiter", sagte Wallraff dem Zeitmagazin, für das er auch als Autor tätig ist. Interessierte können sich per E-Mail an stipendium@guenter-wallraff.com bewerben.

Neuer Kurs bei Spex Führungswechsel beim Musikmagazin Spex. Chefredakteur Max Dax folgt eine Doppelspitze. Die bisherigen Redakteure Jan Kedves und Wibke Wetzker werden das Heft leiten. Eine Auswirkung könnte sein, dass Spex nun wieder popkritischer wird und die Albumrezensionen zurück ins Heft holt. Dax hatte diese abgeschafft und stattdessen die "Pop Briefings" eingeführt - eine Art Round Table, bei der sich Journalisten über neue Platten unterhielten.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige