Florians Nachtdienst

Lexikon | aus FALTER 43/10 vom 27.10.2010

Was in Wiens Partyszene passiert - Veranstaltungen im Überblick

Groteske Burlesque oder eh ganz cool?

Es gibt Dinge, die waren schon immer da. Die Goa-Szene zum Beispiel. Oder Grufties. Oder Metal-Typen. Zwar fragt man sich gelegentlich, wo die sich nachts eigentlich so herumtreiben, ist dann aber auch schnell wieder froh, dass man es nicht weiß. So ging es uns bisher auch mit diesem Burlesque-Ding. Marilyn Manson hat den lasziven Chic zwischen Moulin Rouge und Pulp Fiction vor ein paar Jahren wieder auf die große Popbühne gezerrt, jetzt dringt die sogenannte New-Burlesque immer weiter in unseren natürlichen Lebensraum ein. Aber nur weil wir neokonservativen Affen einen Strip im Sektglas nicht prickelnd finden, heißt das ja nicht, dass es uncool ist. Im Gegenteil. Herausfinden könnt ihr das am Samstag (30.10.), dem neuen Feiertag für Showgirls und Zylinderdandys: Im Werk findet das Erste Wiener Bluttheater statt, in der Roten Bar gastiert der Cirque Rouge mit Performerinnen wie Tamara


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige