Vor 20 Jahren im Falter

Wie wir wurden, was wir waren

Falter & Meinung | aus FALTER 43/10 vom 27.10.2010

Volk ade!

Je länger ich diese Kolumne betreue, desto misstrauischer werde ich gegen den sogenannten Fortschritt. Krise der ÖVP - hatten wir schon 1990. Der Soziologe Reinhold Knoll attestierte der ÖVP nach ihrer Wahlniederlage, dieser sei "die schon lange zurückliegende Niederlage von Intelligenz und Charakter" vorausgegangen.

Und zwar deswegen: "Die Talfahrt der ÖVP begann mit dem Pyrrhussieg im Kampf um den Bundespräsidenten (Kurt Waldheim, Anm.). In diesem meinte man, bewusst Emotionen nutzen zu können, die aber später nicht mehr mit der Partei in Deckung zu bringen waren. Das, bürgerliche' Lager war zwar damals erweitert worden, aber der Preis war, dass selbst der minimale weltanschauliche Konsens endgültig aufs Spiel gesetzt wurde. Es ehrt zwar die ÖVP, die Nutzung dieser Emotionen - etwa in der Ausländerfrage - nicht ambitiös verfolgt zu haben, der Bundeskanzler (Franz Vranitzky, Anm.) hatte auch hier die Nase vorn, da er für eine, rationale' Begrenzung der Zuwanderer eingetreten war, jedoch selbst dieser Rest an Humanität kann bezweifelt werden, da der Durchschnittsfunktionär der ÖVP lieber Jörg Haider an der Spitze sähe als Alois Mock oder Josef Riegler." Resümee: "Das Volk ist der Volkspartei nicht entlaufen, sondern sie hat das Volk verjagt."

Ausland Austria lautete das Thema des Hefts (ja, damals schon). Verschiedene Ausländer setzten sich an ihrem Arbeitsplatz auf einen weißen Klappsessel, um von Fotograf Christian Fischer porträtiert zu werden. Hanna Krause beschrieb den Ausländer, wie ihn die Inländer am liebsten sähen, der Philosoph Franz M. Wimmer präsentierte unter dem Titel "Der Neger in uns" Thesen zu Exotik und Entwicklung, der legendäre FAZ-Korrespondent Andreas Razumovsky - stets stolz darauf, dass Beethoven für seine Familie Streichquartette komponiert hatte - schrieb über den Zerfall Jugoslawiens, Gregor Mayer berichtete über die Arbeit der ungarischen Armee am ehemaligen Eisernen Vorhang. AT


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige