Großes Warentheater!

Steiermark | aus FALTER 43/10 vom 27.10.2010

Der Grazer Modegigant Kastner & Öhler hat sein Stammhaus radikal erneuert. Das Porträt eines Wahrzeichens

Institutionskritik: Herwig G. Höller

Das ist das schönste Silvester, das ich je erlebt habe", scherzte ein Besucher auf der Dachterrasse in der Grazer Sackstraße. Der Anlass: Das Großkaufhaus Kastner & Öhler feierte nach aufwendigem Umbau seine Wiedergeburt und ließ es mit einem spektakulären Feuerwerk am Schloßberg ordentlich knallen. Das gibt es in Graz sonst nur zum Jahreswechsel. 2800 geladene Gäste und 1000 Mitarbeiter hatten sich im Stammhaus in der Sackstraße eingefunden und den jubilierenden Reden von Konzernspitze und Spitzenpolitikern gelauscht. Wobei die schwer bürgerliche Szenerie mit den elegant gekleideten Grazer Damen und Herren, die an den Balustraden mehrerer Stockwerke die Zeremonie beobachteten, etwas vom Flair der hiesigen Opernredoute hatte.

Ähnlichkeiten sind durchaus beabsichtigt: Die Große Halle mit ihrer auffälligen Jugendstilstuckatur stammt ursprünglich


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige