Kabarett Kritiken

Ein Figurenmeister auf Spurensuche

Lexikon | Valerie Kattenfeld | aus FALTER 44/10 vom 03.11.2010

In seinem neuen Programm "Bauernschach" kauft sich Thomas Stipsits ein Haus am Arsch der Welt und begegnet dort allerlei seltsamen Typen, vom jugoslawischen Handwerkerchampion bis zum Religionslehrer mit Affinität zu rauchbaren Pflanzen. In einer schauspielerisch beeindruckenden One-Man-Show begibt er sich auf die Spurensuche nach dem Vorbesitzer des Hauses, die um eine nie beendete Schachpartie (mit dem Teufel?) kreist. Schön schaurig sind Soundeffekte und Lichtstimmungen, beispielsweise wenn beim Tagebuchlesen eine Glühbirne nach der anderen ex geht. Der 27-jährige Allrounder zeigt sich von all seinen besten Seiten, driftet dabei aber leider etwas von der Handlung ab. Diese Seitensprünge verzeiht man ihm jedoch schnell, spätestens bei dem charmanten Publikumsintermezzo zum Abschluss des Abends.

Kabarett Niedermair, So 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige