Die Enteignung der Massen

Falter & Meinung | aus FALTER 44/10 vom 03.11.2010

Die Regierung schützt mit ihrem Budget die Oberschicht und enteignet die Mittel- und Unterschicht

GastKommentar: Christian Felber

Alle müssen sparen", behauptet die Regierung. Das kann gar nicht stimmen, denn wenn tatsächlich alle den Gürtel enger schnallen würden, dann würde das Volkseinkommen schrumpfen. Das Volkseinkommen steigt aber heuer selbst unter Berücksichtigung der Inflation um zwei Prozent. Das heißt, dass alle real um zwei Prozent mehr bekommen könnten - bei gerechter Verteilung. Wenn jemand fordert, dass irgendeine Bevölkerungsgruppe weniger als zwei Prozent mehr bekommen soll - Pensionisten, Beamte, Studierende, Familien -, dann fordert er oder sie ihre relative Enteignung, um anderen Gruppen nicht nur den durchschnittlichen Zuwachs des Volkseinkommens zuzuschanzen, sondern eben ein Vielfaches davon; was jedoch konsequent verschwiegen wird.

Wer sind die Gruppen, die überproportional gewinnen, obwohl die Regierung behauptet, dass "alle" sparen müssen? Zum einen die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige