Wie gedruckt

Pressekolumne

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 44/10 vom 03.11.2010

Vor lauter Gutsein vergisst man immer wieder aufs Lesen. Ein Fehler, wie der dieswöchige Augustin beweist. Die Obdachlosenzeitung hat oft eine andere Sichtweise auf eigentlich bekannte Dinge. Im medialen Hype rund um die Bergung der 33 Kumpel aus einer chilenischen Mine fragt der Augustin, wieso der Luftstollen in der Mine keine gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsleitern hatte. Und er zeichnet nach, wie die Minenbetreiber arbeitsrechtliche Standards ignorierten und auch der Staat nicht reagierte, obwohl die Bergarbeiter zahlreiche Beschwerden einbrachten. Dabei gab es seit 2003 65 Strafanzeigen gegen diese Mine. Dann gibt es noch eine Erinnerung an den vergessenen Rapid-Trainer Rudolf Vytlacil, genannt "der Behmische". Und ein spannendes, aber leider zu kurzes Interview mit einem 17-jährigen Afghanen, der seit seinem zweiten Lebensjahr mit seiner Familie auf der Flucht war, sechs Sprachen spricht und nun in Margareten lebt. Einfach Zeitung aus einem anderen Blickwinkel.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige