Wer ist der Bär?

Medien | aus FALTER 44/10 vom 03.11.2010

Infochef Elmar Oberhauser inszeniert sich als der letzte Unabhängige im ORF. Er hat aber eine sehr eigenwillige Definition davon

Porträt: Nina Horaczek, Julia Ortner

Der Bär hat gerade den Berg verlassen. Nun liegt eine unheimliche Ruhe über dem ORF-Zentrum. Davor war noch der Sturm zwischen dem zögerlichen ORF-General Alexander Wrabetz, den alle nur "Alex" nennen, und seinem cholerischen Informationsdirektor Elmar Oberhauser, Spitzname "Elmo der Bär". Es war der Beginn eines offenen Machtkampfs, der schon länger am Küniglberg schwelte.

Nachdem Wrabetz den neuen Chefredakteur Fritz Dittlbacher präsentiert hatte, schrieb Oberhauser am 21. Oktober ein deftiges Mail an seine Mitarbeiter: "Ich muss nun zur Kenntnis nehmen, dass ich mir meine engsten Mitarbeiter nicht selber aussuchen kann, sondern einem Diktat zu gehorchen habe, und ich muss eingestehen, dass ich offensichtlich nicht mehr in der Lage bin, völlig unzulässige Einmischungen, in diesem Fall von der SPÖ, zu verhindern."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige