Und wenn der Winter kommt? Dann radeln wir davon!

Stadtleben | aus FALTER 44/10 vom 03.11.2010

Von wegen Kälte! Wer sein Rad und den Winter liebt, der bleibt auch jetzt weiter im Sattel. Mit der richtigen Vorbereitung

Gute Radschläge: Christopher Wurmdobler

Sie müssen ja nicht gleich ein hautenges, knöchellanges Trikot und eine kurze Hose drüber tragen. Außer Sie arbeiten beim Ballett oder beim Fahrradbotendienst. Sie können aber den ganzen Winter durchradeln. Den täglichen Weg zur Arbeit oder zur Uni sowieso. Dem sportlichen Vergnügen sollten Schnee und Eis auch nicht im Wege stehen. Voraussetzung dafür ist natürlich die richtige Kleidung und ein Rad, bei dem alles wirklich winterfit ist. Alltags- und Freizeitradler, die auch in der kalten Jahreszeit im Sattel sitzen und zwei Räder dem Gedränge in den Öffis oder dem Warten im Stau vorziehen, sollten aber ein bisschen was beachten, um gut durch den Winter zu kommen.

Das sagt auch Daniel Reinhartz, der seit knapp fünf Jahren in Ottakring seine Radwerkstatt betreibt. Reinhartz könnte ebenso gut Architekt sein oder Grafikdesigner,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige