Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Tests

Kolumnen | Heidi List | aus FALTER 44/10 vom 03.11.2010

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen

Abendessen bei Gscheitmanns und Co. Thema Pubertät. Eine Dame, von Beruf Kardiologin, erzählte, sie hätte den ersten Freund ihrer Tochter mal sofort auf Aids getestet. "Guten Tag, ich liebe Ihre Tochter." "Aha. Strecken Sie mal den Arm aus."

Schöne Szene. Überhaupt ist es ein gutes Konzept, sich den eigenen Beruf als Testfeld auszusuchen. Der Kabarettist lässt den Freund über 30 Stunden nonstop alle Programme auf DVD anschauen. Lacht der einmal an den falschen Stellen nicht, ist er draußen. Oder der potenzielle Schwiegersohn von HC Strache. Der muss sich eine Wahlkampfperiode lang geklaute Hetze anhören, ohne vor lauter widerlich Warzen zu kriegen. Oder, oje, der arme Tropf von Gusi-Selina. Muss sich durch alle Rieden der Welt bis ins Jahr 1670 saufen, bevor er ein eventuelles Körpertattoo zu Gesicht kriegt. Gefährlich hätte es ein Interessent eines Faymannsprosses. Unschaffbar, sich einen Abend lang das inhaltsleere Geseier anzuhören, man knallt vor Langeweile mit dem Kopf auf den Couchtisch und verstirbt an einem Schädelbasisbruch.

Sollte man als Waffe melden, den Mann.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige