Tipp

Nachhaltigkeit als ethische Verpflichtung?

Lexikon | Stefan Kluger | aus FALTER 45/10 vom 10.11.2010

Die Vortragsreihe "Mut zur Nachhaltigkeit" wird auch im Wintersemester 2010/11 fortgesetzt. Aktuelles Motto ist "Foresights - Wohin entwickelt sich die Welt?". Unsere Erde droht aus dem Gleichgewicht zu geraten. Seit Jahren weisen Wissenschaftler auf unseren maßlosen Ressourcen- und Energieverbrauch sowie die wachsenden bedrohlichen Veränderungen des Klimas und der Biosphäre hin. Das Projekt ist eine bundesweit angelegte Bildungsinitiative, die die Menschen zu einem verantwortungsvollen Handeln im Umgang mit unserem Planeten bewegen soll. Bildung ist hierbei der Schlüssel, das Leitwort "Handeln aus Einsicht und Verantwortung".

"Welche Vielfalt wollen wir?" ist der Titel des Vortrags von Kurt Jax, welcher sich mit Biodiversität, der genetischen Vielfalt, auseinandersetzt. Dabei legt Jax den Schwerpunkt seiner Betrachtungen auf das Spannungsfeld zwischen ökonomischen und ethischen Argumenten. Denn während weitgehend Übereinstimmung darin besteht, dass die biologische Vielfalt zu schützen ist, scheiden sich die Geister, warum und auf welche Weise Biodiversität wertvoll und nützlich ist. Der Vortragende Kurt Jax, der im Department Naturschutzforschung am Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Leipzig forscht, legt den Fokus seiner Betrachtungen auf die Rolle der Ethik. Nach seinem Vortrag hat das Publikum die Möglichkeit, mit dem Referenten eine Diskussion zu führen.

Veranstaltet vom Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit der BOKU, Lebensministerium und Risiko: dialog (eine Initiative von Umweltbundesamt Wien und dem ORF), in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Universität Wien und der Oesterreichischen Nationalbank.

ÖNB,Veranstaltungssaal, Mi 18.00-20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige