Kurz und klein?

Meldungen

Medien | aus FALTER 45/10 vom 10.11.2010

Elmo, der Rentner Ein lange schwelender Machtkampf am Küniglberg steuert auf sein vorläufiges Ende zu. ORF-General Alexander Wrabetz stellte vergangene Woche den Antrag zur Abwahl seines Infodirektors Elmar Oberhauser. Der Konflikt zwischen den beiden war anlässlich der Besetzung des Postens des TV-Chefredakteurs eskaliert. Am 11. November tagt der Stiftungsrat und entscheidet über die Absetzung des unbequemen Infochefs, eine Mehrheit gegen Oberhauser scheint im SPÖ-dominierten Gremium gesichert. ÖVP-Vizekanzler Josef Pröll warf dem ORF-General "Führungschaos" vor. Außerdem kursieren Gerüchte über eine Vorverlegung der ORF-Direktoriumswahl, die für August 2011 geplant ist.

4000

britische Journalisten streikten vergangenen Freitag und beeinträchtigten das Programm der BBC, so fiel etwa die beliebte Radiosendung "Today" aus. Die Journalisten protestieren gegen eine geplante Rentenreform beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Servus, die Zeitung Zusätzlich zu seinem Privatsender ServusTV könnte Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz noch heuer das Magazin Servus starten, berichtet der Standard. Womöglich orientiert sich das Heft an der erfolgreichen deutschen Zeitschrift Landlust, die sich mit Natur und Regionalem beschäftigt.

Meischberger, der Kläger Der Grasser-Trauzeuge und Lobbyist Walter Meischberger klagt den Falter wegen der Behauptung, er habe Schwarzgeld erhalten - was Meischberger selbst gesagt hatte. Nun spricht sein Anwalt Michael Rami von "Verletzung der Unschuldsvermutung" und fordert Geld.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige