Nächste Woche?achten wir auf

Stadtleben | aus FALTER 45/10 vom 10.11.2010

... das gute Buch. "Wie Phönix aus der Asche" ist Wien nach dem Weltkrieg auferstanden - wenn auch leicht verändert. Neue Straßen, schlichter als davor wiedererrichtete Gebäude, funktionale Neubauten und natürlich Leute zeigt ein beeindruckender neuer Fotoband. Was heute allzu normal wirkt - Donaubrücken, Autobahnarme, Gemeindebauten -, war damals nigelnagelneu und Grund zum Stolz. Die Stadtleben-Redaktion empfiehlt.

Ferdinand Opll (Hg.): Wie Phönix aus der Asche. Wien von 1945 bis 1965 in Bilddokumenten. Echomedia. 240 S., ? 29,90

... die böse Kastanie. Keine einzige Stichprobe, die nicht wurmig oder faulig war - das ergab in Tirol ein AK-Test an Supermarkt-Maroni, die nicht in Netzen verkauft werden. Der "Schlechtanteil" lag bei 44 Prozent. Wie hoch ist er wohl in Wien?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige