Mobil eben??

Wie wir uns bewegen

Stadtleben | aus FALTER 45/10 vom 10.11.2010

Fahrn, fahrn, fahrn ...

... auf der Autobahn oder doch Stoppschild? Für diese Woche wird das Autobahnensparpaket erwartet. Noch verhandelt die Verkehrsministerin mit den Bundesländern, wie viel diese bei geplanten Autobahn- und Schnellstraßenprojekten mitzuzahlen bereit sind.

Ökofußabdruck

Der Wissenschaftliche Förderpreis der Wiener Umweltschutzabteilung geht an ein Projekt der Wiener Linien und der TU Wien, im Zuge dessen der ökologische Fußabdruck der U2-Verlängerung ermittelt wurde. Das Ergebnis spricht für den öffentlichen Verkehr. Wer eine Strecke von einem Kilometer mit der U2 zurücklegt, erzeugt zwölf Gramm CO2, mit dem Auto verursacht derselbe Weg mehr als 150 Gramm. Der CO2-Ausstoß beim U-Bahn-Fahren kalkuliert auch den Bau der U-Bahn-Trasse und der Stationen, die Produktion der Züge und den Energieverbrauch des laufenden Betriebs ein.

Neues Blatt

Heuer geht mit dem Nissan Leaf das erste Großserienelektroauto an den Start. In Europa gibt es ihn allerdings nur in Portugal, Irland, England und Holland, wo für das rund 35.000 Euro teure Fahrzeug Staatszuschüsse gezahlt werden. In Österreich kommt der Leaf Ende 2011 auf den Markt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige