Ein Rock geht durchs Steirerland

Steiermark | aus FALTER 45/10 vom 10.11.2010

Planet of Sound, Styrian Stylez, Autumn Leaves, Interpenetration: Vier Popfestivals machen die Übergangszeit erträglich

Festivalvergleich: Tiz Schaffer

Die mitunter schon traditionellen steirischen Popfestivals für den Herbst sind da. Allesamt durchaus handlich, nichtsdestotrotz formschön. Das Styrian Stylez dürfte als steirische Leistungsschau mittlerweile wohlbekannt sein, das Autumn Leaves ist für Freunde der schönen Liedkunst auch schon seit 2005 im Rennen, das Interpenetration besetzt weiterhin tapfer seine Kunstmusik-Nische, und neu an den Start geht dieses Jahr das Planet of Sound, ausgerichtet vom Verein Musiklandschaften.

Gegründet wurde der Verein aus einem durchaus eleganten Beweggrund heraus: "Wir wollten das Programm machen, das uns selber fehlt", erzählt Martin Seeber. Den 26-jährigen Tiroler hat das Studium der Elektrotechnik nach Graz verschlagen, seit zwei Jahren veranstaltet er gemeinsam mit vier Mitstreitern teils ausgezeichnete Indiepop-Konzerte. Es waren schon


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige