Kurz und klein

?Meldungen

Medien | aus FALTER 46/10 vom 17.11.2010

Generalprokurator pro ORF Muss der ORF die Recherchebänder einer "Schauplatz"-Reportage über Neonazis herausgeben? Das Oberlandesgericht Wien vermutet auf den Bändern NS-Propaganda und beschuldigt einen Redakteur, gegen das NS-Verbotsgesetz verstoßen zu haben. Nun darf der ORF hoffen. Die Generalprokuratur, die Staatsanwaltschaft beim Obersten Gerichtshof, rügt einen schweren Formalfehler. Die Schwester einer OLG-Richterin arbeitete in dem Fall als Staatsanwältin. Ein absoluter Nichtigkeitsgrund, so die Generalprokuratur.

18

chinesische Mitarbeiter des Elektronikkonzerns Foxconn haben sich seit Jahresbeginn das Leben genommen. Foxconn produziert das iPhone und wird für seine schlechten Arbeitsbedingungen kritisiert.

BBC für die ganze Welt Britische Internetuser können alle Sendungen der BBC nachträglich online ansehen. Bald könnte die dafür notwendige Software, der iPlayer, auch außerhalb des Königreichs zugänglich werden. Ab 2011 sollen sich User aus anderen Ländern die BBC-Sendungen per Videostream kaufen und ansehen können.

Ratschläge für ein besseres Budget Er ist Ökonom, Manager, Feuilletonautor der FAZ, Deutschlands bekanntester Wirtschaftsblogger - und jetzt auch Buchautor: Thomas Strobl, Betreiber des Blogs weissgarnix.de, hat dieser Tage ein Buch herausgebracht, das er kommende Woche im Kreisky-Forum präsentieren wird. Titel des klugen Werks: "Ohne Schulden läuft nichts. Warum uns Sparsamkeit nicht reicher, sondern ärmer macht". Strobl tritt am 22. November um 19 Uhr im Bruno-Kreisky-Forum (19., Armbrustergasse 15) auf.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige