Mobil eben?

Wie wir uns bewegen

Stadtleben | aus FALTER 46/10 vom 17.11.2010

Zug war pünktlich

Die ÖBB haben Anfang 2010 Maßnahmen zur Hebung der Pünktlichkeit gesetzt. Im Oktober betrug diese immerhin 95,3 Prozent, um sieben Prozent mehr als im Oktober 2009. Probleme gibt es nach wie vor im Fernverkehr, wo nur 75,2 Prozent der Züge rechtzeitig ans Ziel gelangen.

Überholspur

Brasilien stellt inzwischen den viertgrößten Automarkt der Welt dar. Wo anderswo Understatement angesagt ist, präsentierte sich der Salão do Automóvel in São Paulo heuer größer denn je. Auf den Straßen Brasiliens dominieren Kleinwagen wie der Gol von VW do Brasil.

Preis für Prüller

Der Bela-Barenyi-Preis der Arbeitsgemeinschaft für Motorveteranen geht 2010 an den Motorveteranen schlechthin: Heinz Prüller. Bei der Preisverleihung, die vergangene Woche in der ÖAMTC-Zentrale stattfand, wurde das historische Hintergrundwissen von Mr. Formel 1 hervorgehoben.

Schmerzensgeld

Durch eine Änderung im Strafgesetzbuch wird es für die Opfer von Verkehrsunfällen schwieriger, an Schmerzensgeld zu kommen. Sie müssen künftig selbst klagen. Ausgenommen sind schwere Verletzungen. Durch die Gesetzesänderung will die Justiz Kosten sparen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige