Warenwelt

Shops, Produkte, Kuriositäten

Steiermark | Maria Motter | aus FALTER 46/10 vom 17.11.2010

Engerl und Rentiere müssen draußen bleiben

Freut man sich, wenn man ein aus Porzellan gegossenes Speibsackerl der Thai Airways zu Weihnachten geschenkt bekommt? Oder doch mehr über eine Porzellandose in Form eines menschlichen Hirns, das sich öffnen lässt? Hirndeckel auf, nur was hineintun? Über die Verkaufsausstellung "Design8en" im Kunsthaus Graz könnte man sich den Kopf zerbrechen. Allein, sind nicht kreative Zahlenspiele in Titeln längst passé? "Wir wollten nicht 'Weihnachten im Kunsthaus Graz' schreiben", sagt Barbara Weber-Kainz, Geschäftsführerin des Museumsshops, die auch die Souvenirläden im Schloss Eggenberg und im Leopold Museum Wien betreibt. Engerl und Rentiere mussten draußen bleiben, das darf man anerkennend bemerken. An Weihnachten erinnert diese Auswahl nur peripher.

Aus rotem Lackstoff genähte Santa-Claus-Strümpfe, wahlweise mit Zottelpelz obenrum, kommen von Sabine Paar. Wo selbst der Hinterseer Hansi seine Moonboots aus Tibetlanghaarziegenhaar entsorgt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige