Tipps

Jüdisches Filmfestival in Wien

Lexikon | aus FALTER 47/10 vom 24.11.2010

Missak Manouchian, gestorben für Frankreich. Monoton werden Namen verlesen, damit beginnt und endet "L'Armée du crime", der neue Film von Robert Guédiguian über den Widerstand im Paris der 40er-Jahre. Interessant ist der Hintergrund der Protagonisten dieses auf verbürgten Geschichten basierenden Historiengemäldes: emigrierte armenische Juden, die sich der Résistance anschlossen und den Kampf für die Freiheit mit ihrem Leben bezahlten. Filme über den jüdischen Widerstand bilden einen Schwerpunkt des diesjährigen "Jüdischen Filmfestivals", bei dem insgesamt 28 Spiel- und Dokumentarfilme plus 13 Kurzfilme auf dem Programm stehen. In memoriam Claude Chabrol wird dessen Dokumentation "L'?il de Vichy" (1993) erstmals in Österreich gezeigt. MO

24.11. bis 12.12. im Votiv und De France


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige