Neue Bücher?

Kurz besprochen:?Mord & Totschlag

Lexikon | aus FALTER 47/10 vom 24.11.2010

Kochkrimi

Kurt Bracharz: Der zweitbeste Koch. Haymon, 200 S., ? 17,90

Xaver Ypp, Redakteur eines Gourmetmagazins, bekommt den "Krocha" Quentin als Praktikanten zugeteilt. Der 17-Jährige soll ein Nachwuchs-Wunderwuzzi unter den Feinschmeckern sein. Es ist der Beginn eines gemeinsamen Verkostungsmarathons durch Wien, den der Autor Kurt Bracharz im China-Restaurant "Shanghai 1938" enden lässt: dem Lokal, in dem Wang Li aufkocht, der als zweitbester Koch der Welt gilt ("Hunger ist der beste Koch"). Doch der Küchenchef ist verschwunden. Ypp wird skeptisch. Wenig originell, dass die Chinesen in der Folge versuchen, den Journalisten zu vergiften. Würde es gelingen, hätte die Geschichte ein rasches Ende; stattdessen legt Ypp sich mit den Chinesen an. Auch Milliardäre und eine Tierschutzorganisation mischen mit.

Der neue Krimi des Vorarlberger Autors zeichnet sich durch flüssigen Stil aus, die Handlung freilich ist ziemlich komplex. Außergewöhnlich sind die (zu) detaillierten Erläuterungen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige